„Jesus, die Wurzel unseres Lebens“

Erstkommunionkinder im Pfarrverband Thurmansbang stellten sich vor

Bericht von Georg Thurnreiter

 

Thurmansbang. Im Pfarrverband Thurmansbang ist es seit geraumer Zeit „Tradition“, dass sich die Erstkommunionkinder den Pfarrangehörigen bei einem Gottesdienst vorstellen. Zu Lichtmess stellten sich auch heuer die Kinder in Ranfels, Thurmansbang und Saldenburg dar, wie einst Jesus im Tempel.

Pfarrer Manfred Wurm stellte das Motto der diesjährigen Erstkommunion „Jesus, die Wurzel unseres Lebens“ in die Mitte seiner Betrachtung. Jesus stelle alles, was damals galt, auf den Kopf, wie das in den Seligpreisungen nach dem Matthäus-Evangelium deutlich werde. Er mache keinen Unterschied zwischen arm und reich und zwischen den Menschen. „Jeder, auch ihr Kinder, ist einzigartig vor Gott“, betonte der Geistliche. Jesus nenne Gott „Abba“, Vater, in dieser vertrauten Anrede werde die väterliche Liebe deutlich, mit der uns Gott umfängt. So sei Jesus die Wurzel unseres Lebens, das Gott uns, seinen Kindern, schenke.

Zur Gabenbereitung durften sich die Kinder um den Altar versammeln und erfuhren bei kleinen Handreichungen von dem Geheimnis unseres Glaubens, der Wandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi. Auch die Kyrie-Rufe und Fürbitten durften die Erstkommunikanten beten. Die Kinder stellten sich jeweils mit Name und Vorname sowie Wohnort, wenn auch noch etwas schüchtern, vor.

In Thurmansbang waren wegen Erkrankungen nur drei Kinder gekommen: Sophia Wührer, Eva Kronschnabl und Dominik Buchecker; die übrigen, so Pfarrer Wurm, werden sich später bei passender Gelegenheit vorstellen; es sind dies: Joel Hartl, Hannah Loibl und Lukas Heinzl. Die Erstkommunion findet am 7. Mai statt. In Saldenburg am 30. April treten 10 Kinder an den Tisch des Herrn, die sich unter den Fittichen von Gemeindeassistentin Gisela Krickl und Rosmarie Nirschl darauf vorbereiten: Lucie Preis, Emily Thaler, Johannes Hies, Adrian Wittke, Maximilian Gsödl, Felix Besendorfer, Lena Datzmann, Florian Kölbl, Jakob Gibis und Lena-Marie Miedl.

In Ranfels werden Katharina Sonndorfer, Leni Blankl, Simon Knapp und Nico Janda am 25. Mai „das Brot des Lebens“ empfangen. In Zenting musste die Vorstellung auf unbestimmte Zeit verschoben werden; die Hl. Erstkommunion ist am 21. Mai geplant.

Eine große Schar tritt in Saldenburg an den Tisch des Herrn, die sich hier mit Rosmarie Nirschl (v.li.), Pfarrer Manfred Wurm, Religionslehrerin Gisela Krickl und Maria Kapsner „präsentieren“. Die kleine Emily Thaler (2. Reihe, 2.v.r.) hatte mit Mama Sonja den Gottesdienst mit Geige und Gesang mitgestaltet.
Nur drei Erstkommunionkinder stellten sich in Thurmansbang vor, hier mit Pfarrer Manfred Wurm und den Ministranten.
Menü